Club Lomumba

männliche Spass- und Freizeitgestalltung

Statuten

Allgemeines

Änderungen der Statuten können nur durch eine Abstimmung gemäss Artikel 3.1 Erfolgen, wenn alle Mitglieder ihre Stimme abgegeben haben. Neue Vorschläge oder Referenden sind dem Präsidenten schriftlich, und richtig formuliert einzugeben. die Änderungen der Statuten tritt jeweils erst ab 1. Januar des neuen Jahres in Kraft, wenn die Umformulierung bei einer Abstimmung gutgeheissen wurde.

I Mitglieder

1.1 Allgemeines

Der Club Lomumba ist ein reiner Männerclub. Frauen ist es nicht möglich, Mitglied zu werden. Frauen sind jedoch ausnahmsweise bei Veranstaltungen oder Ausflügen willkommen, wenn keines der Mitglieder dagegen ist.

1.2 Neueintritt

  • Allgemein
    Ein Neueintritt ist nur möglich, wenn alle Mitglieder einverstanden sind, und die maximale Mitgliederzahl von 12 Männern noch nicht erreicht ist. Jedes Mitglied erhält bei Neueintritt, und nach bezahlter Eintrittsgebühr ein gratis Club-T-Shirt. Jedes weitere T-Shirt wird selber bezahlt.

  • Gebühr 
    Bei einem Neueintritt in den Club, ist eine einmalige Eintrittsgebühr von SFr. 100.- in die Clubkasse zu zahlen. Ausserdem hat der Neuling eine Flasche Brandy zu Handen des Clubs zu spendieren. Damit er weiss wie ein Clubdrink schmeckt muss er einen
    Lomumba mit Röhrchen geniessen, der ihm der aktuelle Präsident eigenhändig mixt.

1.3 Austritt

Der Austritt muss schriftlich beim Präsidenten eingegeben werden. Wer ehrhaft zum Club austreten will, begiesst dies mit Drinks für den ganzen Club, als Ausstand. Die dadurch anfallenden Kosten übernimmt der Austretende. Der Austretende kann keine finanziellen Ansprüche geltend machen.

1.4 Mitgliederbeitrag

  • Die Mitgliedergebühr beträgt pro Monat SFr. 100.-, die in die Clubkasse eingezahlt werden.

  • Die Kasse wird in Form eine Bankkontos geführt. Das Bankkonto lautet jeweils auf den Namen des Kassier, damit grosse Umtriebe mit der Bank vermieden werden. Der Kassier ist verpflichtet, einem zweiten Mitglied die Vollmacht für das Konto zu übertragen, damit immer mindestens zwei Zugang haben. In erster Linie ist jedoch der Kassier verantwortlich für Ein- und Ausgänge auf dem Konto.

  • Kann ein Mitglied länger als zwei Monate an den Clubaktivitäten nicht teilnehmen (Auslandaufenthalt, Schule, etc.), so hat er den Monatsbeitrag nicht zu entrichten. Er bezahlt den Beitrag wieder in dem Monat, in welchem er anwesend ist.

  • Der Mitgliederbeitrag ist mittels Dauerauftrag zu begleichen.

  • Die Vollversammlung ist ermächtigt in Härtefällen (z.B. Arbeitslosigkeit) den Clubbeitrag dieses Mitglieds zu reduzieren.

  • Eine Verschuldung gibt es nicht.

II Aktivitäten

2.1 Clubabend

Der Clubabend findet jeweils am letzten Freitag im Monat statt. Der Termin kann jedoch nach Absprache mit allen Mitgliedern ausnahmsweise auf einen anderen Wochentag verschoben werden.

  • Organisation
    Die Organisation des Clubabends wird jeden Monat von einem anderen Mitglied übernommen, in einer Reihenfolge, in der jeder gleichviel damit beauftragt ist. Die Einteilung der Organisation ist Sache des Präsidenten. Er trägt die volle Verantwortung.

  • Finanzierung 
    Der Clubabend kann zum Teil aus der Clubkasse finanziert werden. Die Höhe des beizusteuernden Betrages bestimmt die Mehrheit der anwesenden Mitglieder, unter Beratung des Kassier. Er darf jedoch nicht mehr als 50% des aktuellen Clubkapitals ausmachen.

2.2 Ausflüge / Anlässe

Jedes Mitglied ist verpflichtet, bei der Organisation und Ausführung von Ausflügen, oder sonstigen Clubanlässen mitzuhelfen.

  • Organisation
    Es steht jedem Mitglied frei, etwas zu organisieren. Soll jedoch der Club finanziell beteiligt werden, so ist dies im Voraus mit dem Präsidenten und dem Kassier zu besprechen.

  • Finanzierung 
    Ausflüge und dergleichen können zum Teil aus der Clubkasse finanziert werden. Die Höhe des beizusteuernden Betrages bestimmt die Mehrheit der anwesenden Mitglieder, unter Beratung des Kassier. Er darf jedoch nicht mehr als 50% des aktuellen Clubkapitals ausmachen.

III Abstimmungen & Wahlen

3.1 Abstimmungen
Bei Abstimmungen entscheidet immer das absolute Mehr (51%). Bei Gleichheit der Stimmen, findet eine zweite Abstimmung statt, bis ein Resultat erzielt wurde oder die Parteien eine Kompromiss gefunden haben.

Bei wichtigen Abstimmungen müssen mindestens 80% der Mitglieder anwesend sein oder ihre Stimme durch ein anderes Mitglied vertreten lassen.

Jedes Mitglied hat jeweils pro Thema nur eine Stimme.

3.2 Wahlen
Wahlen werden immer am letzten Clubabend im alten Jahr abgehalten. Der Amtsantritt erfolgt jedoch erst ab 1. Januar des neuen Jahres. Bei Wahlen entscheidet immer das absolute Mehr (51%). Bei Gleichheit der Stimmen, findet eine zweite Wahl statt, bis ein Resultat erzielt wurde oder die Parteien einen Kompromiss gefunden haben.

Bei Wahlen müssen mindestens 80% der Mitglieder anwesend sein oder ihre Stimme schriftlich durch ein anderes Mitglied vertreten lassen.

Jedes Mitglied hat jeweils pro Amt nur eine Stimme.

Das Amt des ersten Revisors wird immer durch den zweiten Revisor des Vorjahres belegt. Daraus folgt, dass jeweils nur ein zweiter Revisor gewählt werden muss.



IV Clubämter

4.1 Art & Aufgaben

El Presidente

  • Vertritt den Club nach Aussen

  • Führt Abstimmungen und Wahlen

  • Führt ein Kontrollkataster der Organisationseinteilung des Clubabends

Kassier

  • Führt die Clubkasse gewissenhaft

  • Gewährt jedem Mitglied, bei Verlangen, Einsicht in die Buchführung

  • Führt ein Kontrollkataster über den Bestand der Clubbrandis

  • Hat die Aufsicht über Club-T-Shirts

  • Sorgt für die Zahlungen der Mitgliederbeiträge

Erster Revisor

  • Organisiert die Revision der Clubbuchhaltung und Kasse alljährlich mindestens einmal

  • Führt eine Revision mit der Unterstützung des zweiten Revisors durch

  • Schreibt einen Bericht über die Revision zu Handen aller Mitglieder

Zweiter Revisor

  • Unterstützt den ersten Revisor in seinen Tätigkeiten

  • Übernimmt im Folgejahr das Amt des ersten Revisors

4.2 Amtswahl

Die Wahlen sind gemäss Artikel 3.2 abzuhalten. Grundsätzlich kann jedes Mitglied für jedes Amt gewählt werden, und er ist verpflichtet das Amt unverzögert ab 1. Januar des neuen Jahres anzutreten. Kann ein Amt durch persönliche Gründe (Militär, Schule, etc.) nicht ausgeführt werden, findet ein zweite Wahl statt.

V Auflösung des Clubs

5.1 Bestimmungen

Die Auflösung des Clubs kann nur vollzogen werden, wenn bei der Abstimmung gemäss Artikel 3.1 alle Mitglieder ihre Stimme abgeben.

5.2 Clubguthaben

Das Clubkapital wird nach allen ausstehenden Ein - Ausgängen, zu gleichen Teilen an die Clubmitglieder ausbezahlt. Jegliche Anschaffungen werden nach Absprache aufgeteilt. Die Clubbrandies werden durch die Mitglieder am letzten Abend oral vernichtet.

VI Schlussbestimmungen

6.1 Gültigkeit

Diese Ausgabe der Statuten wurde im Einklang aller Mitglieder verfasst, und ersetzt alle bisherigen Ausgaben im vollen Umfang.